Yoga und Meditation zum Gedenken an die Progrommnacht 1938

In den frühen Morgenstunden des 10. November 1938 setzten Männer der Freiburger SS/SA die 1870 fertiggestellte Synagoge in Brand. Damit erreichte die Reichpogromnacht, als erster massiver Gewaltausbruch gegen Juden in Deutschland, auch Freiburg.

An diesem Morgen können wir innehalten, den Ursachen von Diskriminierung, Intoleranz, Selbstüberschätzung und Gewalt (auch in uns) nachspüren und in Herzenswärme und Mitgefühl auflösen. http://yogaraum-freiburg.de/yoga_gedenken.php

Mit dem Projekt "Yoga zum Gedenken" unterstütze ich die Arbeit der „Jiyan-Foundation for Human Rights“ in ihrer Arbeit mit kriegs- und fluchttraumatisierten Menschen im Irak.

Bei Regen treffen wir uns im "Raum der Stille", Haus 37, Alfred Döblin Platz1, FR-Vauban

Datum: 
Sonntag, 10 November, 2019 - 09:45
Veranstaltungsort: 
Platz der Alten Synagoge
Leitung: 
Olaf Greifzu
Veranstalter: 
Olaf Greifzu, YogaRaum-Freiburg
Kosten: 
Auf Spendenbasis
Anmeldung: 
Ja bitte